Aktuelles  

   

Am 22. Februar 2019 fand die Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Haßfurt im Schulungsraum des Feuerwehrgerätehauses statt.

Nach der Begrüßung durch den Vorstandsvorsitzenden des Feuerwehrvereins, Frederik Rumpel und dem Gedenken an verstorbene Mitglieder, sprach der erste Bürgermeister Günther Werner seine Grußworte an die anwesenden Mitglieder. Hierbei bedankte er sich bei den Feuerwehrdienstleistenden für die geleistete Arbeit im Jahr 2018. Er betonte, die Wichtigkeit der Freiwilligen Feuerwehr für die Stadt Haßfurt und drückte seinen Stolz auf alle Feuerwehren im Stadtgebiet aus. Dies spiegle sich auch in den Stadtratsbeschlüssen wieder, in welchen für das Jahr 2019 ein Budget von ca. 1,4 Millionen Euro für den Betrieb und die Erneuerung der Feuerwehren beschlossen wurde. Von diesem Geld fließe ein großer Teil auch in die Stadtteilfeuerwehren, um diese für zukünftige Aufgaben zu rüsten.

Der Feststellung der satzungsgemäßen Einladung und Genehmigung der Tagesordnung folgten die Jahresberichte des Vorsitzenden Frederik Rumpel und der Schatzmeisterin Edith Schmidtke. Der Vorsitzende gab einen Rückblick über das vergangene Jahr. Er ging dabei unter anderem auf die traditionellen Veranstaltungen des Vereins, wie das Sommer- und das Herbstfest ein. Im vergangenen Jahr sei auch erstmals ein Grillstand an der langen Einkaufsnacht betrieben worden. Dieser Stand erfreute sich großer Beliebtheit unter den Besuchern, so der Vorsitzende, weshalb man auch bei zukünftigen Veranstaltungen wieder mit diesem vor Ort sein möchte. Anschaffungen, welche für die kommenden Jahr geplant seien, konzentrieren sich auf Materialien und Aktionen zur Mitgliederwerbung. Die weitaus größte finanzielle Investition mit 20 000 €, sei die Unterstützung der Stadt Haßfurt beim Abrollcontainer Aufenthalt im Jahr 2020.

Schatzmeisterin Edith Schmidtke gab einen Überblick über die Finanzen des Vereins, in dem ein nach wie vor solides Guthaben aufgezeigt werden konnte. Im folgenden Bericht der Kassenprüfer wurde die ordnungsgemäße Führung der Bücher bestätigt. Anschließend wurde die Jahresrechnung genehmigt sowie die Vorstandschaft entlastet.

Weiterer Tagesordnungspunkt war der Bericht der Kommandantin Julia Volpert, der sich folgendermaßen zusammenfassen lässt: Die Zahl der aktiven Mitglieder betrug zum Jahresende 79, von welchen 66 der aktiven Wehr und 13 der Jugendfeuerwehr angehören. Die Kinderfeuerwehr hält sich konstant bei 29 Kindern, was sich aufgrund der Schwierigkeiten bei der Mitgliederwerbung als sehr erfreulich darstellt. Mit 11 Doppelmitgliedern, die neben der Mitgliedschaft bei der Feuerwehr Haßfurt bereits Mitglieder in einer anderen Feuerwehr sind, stehe man somit bei 119 Mitgliedern. Die Anzahl der Einsätze ist im Vergleich zum vergangenen Jahr von 143 auf 165 gestiegen. Die Wehr rückte zu 35 Brandereignissen, 98 Technischen Hilfeleistungen und 25 Fehlalarmen aus. Hierzu kommen noch 7 freiwillige Tätigkeiten, wie 3 Sicherheitswachen sowie 4 sonstige Tätigkeiten. Insgesamt wurden im Vergangenen Jahr 7.129 freiwillige Stunden geleistet, zu welchen auch Übungen, Reinigungen, Wartungsarbeiten und Veranstaltungen zählen.

Als weiteren Punkt präsentierte Volpert die im Jahr 2018 durchgeführten, sowie die für 2019 geplanten, Anschaffungen. Bei dieser Gelegenheit stellte sie die vorbildliche Unterstützung der Stadt Haßfurt für die Feuerwehren im Stadtgebiet heraus. Stellvertretend dankte sie dem ersten Bürgermeister und dem Stadtrat der Stadt Haßfurt für die, seit Jahren, sehr gute Zusammenarbeit. Zu den wichtigsten Anschaffungen im Jahr 2018 zählen ein Akku-Hochleistungslüfter, eine Großflächenleuchte, ein Rollwagen- Atemschutz und fünf Einsatz-Tablets. Neben den Tablets wurde zumal weiter in Kommunikationstechnik investiert, so wurden diverse Digitalfunkgeräte und Funkmeldeempfänger beschafft, sowie die Einsatzzentrale im Feuerwehrgerätehaus mit weiterer Technik und Software ausgestattet. Für 2019 sind ein Tragkraftspritzenfahrzeug für die FF Uchenhofen, ein Mannschaftstransportwagen für die FF Prappach, ein zweites Wechselladerfahrzeug, ein Abrollbehälter Strom/Licht, sowie der Baubeginn des Anbaus von vier Stellplätzen mit Erweiterung des Hofes am Gerätehaus Haßfurt geplant. Den Abschluss des Berichts der Kommandantin bildete eine Präsentation zu den Einsätzen des vergangenen Jahres.

Nach den Worten der Kommandantin folgte eine Bilderpräsentation der Jugendfeuerwehr durch Jugendbetreuer Frederick Mauer über die Veranstaltungen und Übungen im vergangenen Jahr. Anschließend berichteten die Betreuerinnen der beiden Kinderfeuerwehrgruppen, Jessica Gössler, Tina Heller und Eva Kainz, über das Jahr und die Aktivitäten der Kinderfeuerwehr. Seit der Gründung der Kinderfeuerwehr im Jahr 2016, sei das Interesse und die Beteiligung immer noch sehr groß und man tue sein Möglichstes die Jugendlichen auch für den aktiven Feuerwehrdienst zu gewinnen.

Abschließend bedankte sich der Vorsitzender Frederik Rumpel bei den Mitgliedern für die Bereitschaft zum Dienst in der Feuerwehr, die Unterstützung in Vereinsangelegenheiten, dass in die Vorstandschaft gesetzte Vertrauen und die hervorragende Kameradschaft.

 

  • 2018-01-22_LKW_in_Unterfhrung
  • 2018-02-21_Verkehrsunfall_Oberhohenried
  • 2018-03-03_VU_A70
  • 2018-03-05_Wasserrettung
  • 2018-03-15_Verkehrsunfall_Osttangente
  • 2018-04-14_Verkehrsunfall_A70
  • 2018-05-02_Personenrettung_ber_Drehleiter
  • 2018-06-02_Brand_Fischerrain
  • 2018-10-01_PKW_in_Wasser
  • 2018-10-19_Waldbrand
  • 2018-11-03_Kleinbrand_Unterhohenried
  • 2018-11-16_Personenrettung_ber_Drehleiter
  • 2018-12-16_Brand_Dachstuhl_Sailershausen
  • 2018-12-22_PKW-Brand_Prappach
  • 2019-02-22_Vorstand_und_Bgm_bei_der_Hauptversammlung

Simple Image Gallery Extended

   
© Feuerwehr Haßfurt
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen